Anerkennung für die TAFEL in schwierigen Zeiten

Die Vorweihnachtszeit lädt in diesem Jahr ganz besonders dazu ein, innezuhalten und sich darauf zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Deshalb hatte sich das Mainzer Software- und Beratungs-Unternehmen hidden professionals GmbH entschlossen, die Arbeit der Mainzer TAFEL e.V. mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro zu unterstützen.

“Gerade in den Corona-Zeiten müssen wir bei der Lebensmittelausgabe aus gesundheitlichen Gründen erhöhten Aufwand betreiben. Die aktuellen Bedingungen erfordern beispielsweise zusätzlich die Beschaffung von separaten Tüten oder zwingendem Desinfektionsschutz bei der  Warenausgabe, den wir selbst finanzieren müssen“ erläuterte die stellvertretende Vorsitzende der Mainzer TAFEL, Gisela Schmitz-Rother.   Insoweit sei der Vorstand des Vereins mehr als dankbar für finanzielle Entlastung, ohne die beispielsweise die Einhaltung solche aktuellen Sonderauflagen kaum möglich wäre.

Für das Team des Mainzer Software und Beratungs-Unternehmens hidden professionals GmbH ist die Unterstützung der TAFEL-Idee und der sozialen Arbeit, die täglich in Mainz geleistet wird, ein wichtiges Anliegen „Durch unsere Spende an die TAFEL Mainz e.V. möchten wir in diesem Jahr denjenigen unter die Arme greifen, die gerade jetzt Unterstützung dringend benötigen“, sagt Geschäftsführer Christian Hake und betont: „Es ist mir eine Herzensangelegenheit“.

hidden professionals

Christian Hake und Lisa Montigny (hidden professionals) übergeben den Scheck  an Vorstandsmitglied Gisela Schmitz-Rother (Mitte)  von der Mainzer TAFEL e.V.
(Foto © hidden professionals)